Pure Heat Treatment

Klappdeckelöfen

Der Klappdeckelofen ist eine Sonderbauart des Kammerofens.

Das Ofengehäuse, welches nicht nur einseitig durch eine Tür sondern durch die Öffnung, d.h. Wegklappung des Ofendeckels den Nutzraum freigibt, besteht aus einer soliden isolierten Stahlblech-, Profilrahmenkonstruktion.

Durch eine gezielt gesteuerte vertikale und horizontale Luftströmung mit der zuvor temperaturgenau erwärmten Luft wird eine äußerst gleichmäßige Temperaturverteilung im Ofeninnenraum erreicht.

Die zu behandelnden Produkte werden somit homogen erwärmt und können je nach Komplexität des Prozesses mit kunden- und produktspezifischen Aufheiz- oder Abkühlrampen hinsichtlich der erforderlichen Produkteigenschaften zielgenau eingestellt werden.

Der Klappdeckelofen eignet sich besonders für diskontinuierliche Produktionsprozesse bei denen Produkte über einen längeren Prozesszeitraum bestimmte Eigenschaften erhalten und bei denen die Öffnung des Ofendeckels für das Einbringen der Produkte in den Nutzraum des Ofens von oben erforderlich beziehungsweise von großem Nutzen ist.

Klappdeckelöfen sind in allen Abmessungen und mit allen Sonderausstattungen lieferbar. 

Beispiel eines Klappdeckelofens Airtec AHT 3700-ek: In dem oben abgebildeten Ofen werden Keramikisolatoren getrocknet. Der Industrieofen der ca. 13 m hoch ist besteht aus drei voneinander getrennt regelbaren Kammern.
 
Top